Die Ragtag Birds gründeten sich im Mai 2015 über einen Facebookaufruf des Sängers Danny Reinhardt und des Keyboarders und Musikproduzenten Stefan Rose. Ziel war es zunächst, eine Rockabillyband zu formieren, um vorrangig Stücke aus den 50er Jahren zu covern. Als erstes stieflen der junge und talentierte Drummer Björn Knauff hinzu, der bereits in einer Bigband weitreichende perkussive Erfahrungen sammelte, sowie der Kontrabassist Jan ìFoggyì Fock, welcher schon auf einen breiten Bandbackground in der wilden Rock`n`Roll-Szene von Hamburgs Vorstädten zurückblicken konnte. Zeitnah wurde dieses Quartett von dem Rhythmusgitarristen Jan Fredrich ergänzt, welcher die Band allerdings aus familiären Gründen die Band wieder verlassen musste. Nachdem sich zunächst die weitere Suche nach einem geeigneten Sologitarristen als nicht einfach erwies, konnte Sebastian Göllnitz für den vakanten Job an den sechs Saiten gewonnen werden. Er hatte zu seiner Studienzeit in Frankfurt am Main in diversen Noise und Indiebands gespielt, sich die letzten Jahre aber vorrangig für die Produktion elektronischer Musik interessiert. Nach ersten gemeinsamen Proben in den Studioräumen des Musikstudios 4 in Stade wurde den sechs Jungs schnell das Potenzial ihrer musikalischen Gehversuche zurück in die 50er klar. Soundtechnisch entwickelte sich eine raue aber zu jedem Zeitpunkt klare und definierte Tiefe in ihrem Klang, was eher an den archaischen Beginn des Rock'n'Rolls in seiner puren Unbändigkeit, als an Rockabilly per se erinnerte. Vielleicht war es auch ein kleines Stück die Historizität ihres ersten Übungsraums im Studio 4, in welchem tatsächlich der legendäre Elvisgitarrist Scotty Moore schon während einer kurzen Stippvisite in Deutschland zu Recordings geladen war, welche den Jungs einen von Grund auf ehrlichen Geist des Rock'n'Rolls einhauchte. Unter der unbändigen und immerwährenden ƒgide der 50er Jahre formierte sich so eine Rock'n'Rollband der Moderne, die Stücke von u.a. Eddie Cochran, Jerry Lee Lewis, Buddy Holly, Elvis Presley uvm. auf ihre eigene Weise interpretiert, ohne den jeweiligen Song zu verfremden oder den tiefen Respekt vor Klassikern der Musikgeschichte zu vergessen. Vielmehr wird die Essenz des Rock'n'Rolls und der Vibe eines längst vergangenen Jahrzehnts in jeder Note herausgearbeitet und ein Klangspektakel entzündet, was bisher schon tausende Besucher ihrer Live-Gigs in ihrer Homebase Stade oder auch im Umland von Hamburg bzw. Norddeutschland begeisterte.

www.ragtagbirds.de

Ragtag Birds
Kommende Auftritte
17.6.2023 · 19.00 Uhr
Main Street