Jetzt Übernachtung buchen

15. November 2021Wie das Mittelalter in den Wilden Westen passt

Beim Spectaculum fühlten sich Gäste und Darsteller in frühere Zeiten ein

Er schlägt Kinder mit der Kinderklatsche und deutet Corona-Tests mit einem Staubwedel an, der jedes Nasenloch zerreißen würde. Er gurgelt mit Spüli, spuckt Seifenblasen und hält einem Zuschauer einen echten Jammerlappen vors Gesicht – dem verrückten Unterhaltungskünstler „Jolandolo vom Birkenschwamm“ ist nichts zu derb und nichts zu heilig – und die Leute lachen Tränen – auch die Kinder, wohlgemerkt. Zum zweiten Mal haben die Cowboys von Pullman City zum Mittelalter-Spectaculum geladen und da durfte der konzept-sprengende Gaukler Jolandolo vom Birkenschwamm nicht fehlen. Sein Auftritt war einer der Show-Höhepunkt in der Main Street.

Auf der Karl May-Bühne zeigten vier mutige „Herzog Tassilo Ritter“ einen spektakulären Kampf zu Pferde. Mit Lanzen bewaffnet ritten sie aufeinander zu und hieben aufeinander ein, bis die Schilder splitterten und das Gute das Böse besiegte. In der Show Arena führte die Mediziner-Gruppe „Malleus Medicinae“ auf gewitzte Weise und zugleich historisch korrekt vor, wie der Medicus im 15. Jahrhundert per Harnschau Krankheiten diagnostizierte, wie er Zähne ausgerissen oder erkrankte Gliedmaße amputiert hat.

Im Tal der Westernstadt hatten mehrere Mittelalter-Gruppen ihre idyllisch wirkenden Zeltlager aufgeschlagen. Dort sind sie mit den Vorbereitung des Abendessens beschäftigt, machen Feuer oder nähen ihre authentischen Kleider und Gewände. Entschleunigen und ohne Medien den Tag verbringen, das verbindet die Hobbyisten. In Verkaufsständen konnte historischer Schmuck, Deko, Haushaltswaren und Stoffe gekauft werden.

Auch wenn das Spectaculum rein historisch und thematisch gesehen nicht direkt in die Westernstadt passt, erfreut sich dieses besondere Event großer Beliebtheit. Und dies nicht nur bei Mittelalterfans, denn Ritterspiele, Lagerleben und Gaukler begeistern Jung und Alt. Kinderaugen funkeln, wenn die Ritter mit Ausrüstung vorbeireiten. Die Reise in eine längst vergangene Zeit, zu sehen wie dort gekocht, gekämpft, gelebt und überlebt wurde, ist beeindruckend, spannend und interessant.

Auch 2022 ist die Reise ins Mittelalter bereits fix im Eventplan der Westernstadt eingeplant, dann von 29. April bis zum 1. Mai 2022. Übernachtungen können bereits schon jetzt gebucht werden.

Hier geht's zur Bildergalerie 2021