Jetzt Übernachtung buchen

1. Dezember 2021Das neue "Karl-May-Treff"-Magazin

Spannende Berichte mit Blick vor und hinter die Bühne der Karl-May-Spiele

Unter anderem mit spannenden Themen wie diesen:

"Vor der Show ist nach der Show" – Die Arbeit ei­nes Re­gis­seurs und Text­buch­au­tors ist nicht leicht
Als sich Re­gis­seur Mike Diet­rich bei der letz­ten Show am 12. Sep­tem­ber bei sei­nem Karl-May-En­semb­le emo­ti­o­nal be­dank­te, plan­te er be­reits die kom­men­de Sai­son. Re­la­tiv früh stand das neue Karl-May-Aben­teu­er fest. Mit "Win­ne­tou I – Ewi­ge Freund­schaft", will das Pull­man City-Team den Be­ginn der Win­ne­tou-Sto­ry auf­füh­ren. „Die Ro­man­vor­la­ge ist na­tür­lich re­la­tiv straff. Wir ha­ben we­nig Spiel­raum für zu­sätz­li­che Ideen“, er­klärt uns Mike Diet­rich, der be­reits sein vier­tes Text­buch für die Karl-May-Spie­le Bay­ern schreibt. Aber wer ihn kennt weiß, dass er sich im­mer wie­der et­was ein­fal­len lässt, um die Vor­füh­rung spek­ta­ku­lä­rer und emo­ti­o­na­ler zu ge­stal­ten.

Das Text­buch rund um "Win­ne­tou I" hat er schon ein­mal für eine an­de­re Karl-May-Büh­ne ge­schrie­ben. Ist es dann nicht leich­ter? Mike lacht. „Nein, denn an­ders als bei an­de­ren Büh­nen, nut­ze ich mei­ne be­reits ge­schrie­be­nen Text­bü­cher nicht noch ein­mal. Klar ist al­ler­dings, dass wir we­nig Spiel­raum für Neu­es ha­ben, da, wie ge­sagt, ge­ra­de die Hand­lung bei "Win­ne­tou I" klar vor­ge­ge­ben ist. Aber ich habe da na­tür­lich Ideen, um das Ge­samt­pa­ket frisch und auch an­ders zu in­sze­nie­ren.“ ...

weiterlesen

 

Im Interview Jochen Brand und Christina Kovarik-Brand:

"Es ist wie im Urlaub" – Als Lehrer in den Wilden Westen
Seit Be­ginn der Karl-May-Spie­le in Pull­man City ist Jo­chen Brand Teil des En­semb­les. Beim „Fluch des Gol­des“ (2019) flog der 53-Jäh­ri­ge als Zech­prel­ler und Sa­loon-Mu­si­kant re­gel­mä­ßig aus dem Sa­loon, in dem 2020 dann sei­ne Frau Chris­ti­na Ko­va­rik Brand als Mut­ter Thick das Re­gi­me führ­te. Jo­chen Brand selbst war beim „Ge­heim­nis um Old Su­re­hand“ (2020) als Kopf­geld­jä­ger und Ka­val­le­rist zu se­hen. Wäh­rend Chris­ti­na (49) dem Sa­loon auch beim „Sohn des Bä­ren­jä­gers“ (2021) treu blieb und die Wir­tin Car­rie Fis­her mim­te, über­nahm ihr Mann erst­mals eine Sprech­rol­le und wit­zel­te sich als „Lan­ger Davy“ durch den Wil­den Wes­ten.

Nie­der­bay­ern und die Ge­gend rund um Pull­man City ist den Brands al­les an­de­re als fremd, denn sie le­ben mit ih­rer Toch­ter (16) ganz in der Nähe, in Vils­ho­fen. Man kann sie also zu­recht als Kin­der der Re­gi­on be­zeich­nen. Nach Stu­di­en­au­fent­hal­ten in Frank­reich und Wa­les un­ter­rich­tet Jo­chen Brand Fremd­spra­chen am Adal­bert-Stif­ter-Gym­na­si­um in Pas­sau. Chris­ti­na Ko­va­rik Brand ist eben­falls Leh­re­rin. Am Gym­na­si­um von Vils­ho­fen sind ihre Fä­cher Eng­lisch und Deutsch.

Die Bret­ter, die die Welt be­deu­ten, ken­nen bei­de schon seit lan­gem. Chris­ti­na ge­hört zum En­semb­le des „Drei-Flüs­se-The­a­ters“ in Pas­sau. Der be­ken­nen­de Karl-May-Fan Jo­chen lern­te die Bret­ter, die die Welt be­deu­ten vor al­lem als Mu­si­ker ken­nen. Aber auch als Mo­de­ra­tor bei Un­ser­Ra­dio Pas­sau oder Re­por­ter bei TRP1 Pas­sau konn­te er das tun, was er am liebs­ten tut: Men­schen un­ter­hal­ten. ...

weiterlesen

Jetzt Karl-May-Treff abonnieren und keine Ausgabe mehr verpassen!