Jetzt Übernachtung buchen »

30. März 2021Unsere Karl-May-Spiele Darsteller

Dominique Mona Güttes beendete ihr Schauspielstudium, im Jahre 2009, an der Alanus Hochschule für Kunst & Gesellschaft bei Bonn, mit dem Diplom und war seit dem an verschiedenen Bühnen, wie z.B dem Stadttheater Krefeld, an der Landesbühne Neuwied oder auch am Theater an der Luegallee in Düsseldorf engagiert. Im TV stand sie immer wieder für verschiedene Produktionen wie z.B. „Danni Lowinski“, "Aktenzeichen XY“ und zuletzt auch für „Ein Fall für Zwei“ vor der Kamera. Seit 2019 lebt Dominique in Berlin und machte dort die ersten Schritte im Synchronbereich mit einer kleinen Rolle bei „Grace Anatomy“. In diesem Jahr spielt sie die weibliche Hauptrolle in „Winnetou und der Sohn des Bärenjägers“ und freut sich, dass so einer ihrer Kindheitsträume wahr wird.

Im Gespräch mit Dominique Mona Güttes ...

Howdy Dominique! Jetzt ist es offiziell: Du bist in diesem Jahr Teil der Karl-May-Spiele – wir freuen uns! Was erwartest du dir von dem Karl-May-Sommer 2021 in Pullman City? 
Ich möchte so gut es geht erwartungsfrei bleiben und mit Offenheit und kindlicher Neugierde in die Saison starten. Ich wünsche mir, dass Corona uns verschont und freue mich auf das Winnetou - Spektakel, tolle Kollegen, ein großartiges Publikum, gut gelaunte Tiere und Menschen, ein wunderbares Wetter und darauf, dass mein Schauspielherz höher schlagen darf :)

Wie bereitest du dich auf deine Rolle vor? Gibt es spezielle Vorbereitungsrituale die du machst/hast?
In diesem speziellen Falle bereite ich mich sehr bewusst auf meine Rolle vor: Da ich eine Indianerin spielen darf, schau ich mir zum einen nochmal den ein oder anderen Karl May Film an, um ein Gefühl für die Atmosphäre zu bekommen und mach mir sowieso immer genau die Figur und ihre Gedanken, Gefühle, die Verbindung zu ihren Mitmenschen und sich selbst, ihre Ziele, Besonderheiten, Träume, Wünsche und auch Schwierigkeiten klar. Was sagt der Text über sie und ihr Umfeld aus und was ist ihr Geheimnis?!? Was will sie, wo geht es hin und was ist ihr Hindernis usw…, um überhaupt eine emotionale Vielfalt und Tiefe herstellen zu können. Da ich in der Rolle Reiten und Kämpfen darf, habe ich begonnen nochmal Reitunterricht zu nehmen, damit ich für mich in eine natürliche Lockerheit komme, da eine Indianerin mit ihrem Pferd total verbunden ist und um dies authentisch spielen zu können, möchte ich genau DAS auch in mir fühlen und leben. Außerdem arbeite ich sehr stark an meiner Physis. Sport ist zwar sowieso ein sehr wichtiger Teil in meinem Leben, aber gerade im Kampf geht es vor allem um Beweglichkeit, Koordination, Schnelligkeit und Präzision und dies funktioniert nur, wenn man ständig dranbleibt und übt. Zu guter Letzt muss es aber auch Spaß machen und ich bitte ich das Universum immer um Unterstützung und vertraue darauf, dass alles im richtigen Moment fließt :)

Bist du großer Karl-May-Fan? Woher kommt die Begeisterung für Karl May/Winnetou?
Ich bin in dem Sinne kein direkter Karl May Fan, aber ich bin natürlich mit Winnetou und auch Old Shatterhand groß geworden und hab mit meinem Vater die ganzen Filme zusammen geschaut. Der Wilde Westen war für mich immer total spannend und die Indianer sehr faszinierend und welches Kind will denn nicht mit Indianern und Cowboys durch die Gegend reiten?  (lach) Ich bin als Kind und Teenie viel geritten und hab mir dann immer vorgestellt, dass unsere Felder der Wilde Westen wären und dass ich irgendeine Mission erledigen müsste.

Worauf freust Du Dich besonders in Pullman City zu arbeiten?
Ich freu mich total aufs Reiten und auch auf die Stunts :)

Jetzt noch ein bisschen was zu dir privat: Wenn du nicht gerade Cowboy und Indianer spielst – wie verbringst du deine Freizeit?
Ich bin sehr gerne in der Natur. Ich liebe es Laufen (Joggen) zu gehen und überhaupt sportlich sehr aktiv zu sein oder einfach auch sehr lange Spaziergänge zu machen.  Ich lebe zwar in Berlin und brauche irgendwie auch das Stadtleben, doch die Natur ist und war schon immer sehr wichtig, um in meine Mitte zu finden und um Kraft zu tanken.  Gern bin ich auch mit meinem Freund und Hund am See, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen. Neben dem Aktiv - sein meditiere ich inzwischen sehr regelmäßig und liebe es gute Filme anzuschauen.  Außerdem ist es mir wichtig, immer mal wieder bewusst Zeit mit meinen Herzensmenschen zu verbringen.  Ich sehe sie nicht oft, doch dann wirklich bewusst und dafür bin ich sehr dankbar.

Wenn du dich mit 3 Adjektiven beschreiben müsstest – welche wären es?
paradox, energetisch, liebenswert

Vielen Dank für das Interview! Wenn du möchtest, könntest du jetzt noch Worte an die Pullman City und Karl-May-Fans richten, hier wäre Platz dafür:
iebes Publikum, ich freue mich auf eine positive und großartige Saison, bin dankbar, dass wir für euch spielen dürfen und dass ihr uns mit eurer Präsenz so wundervoll unterstützt :) DANKE!!!

Zum Facebook-Profil von Dominique