Jetzt Übernachtung buchen »

8. April 2021Unsere Karl-May-Spiele Darsteller

Ulf Gerspacher geb. 1974 in Berlin und aufgewachsen in Norddeutschland, ein echter Fischkopp eben. Stand bereits mit Pierre Brice, Ralf Wolter, Hermann Giefer, Joshy Peters & Nico König auf der Karl May Bühne in Bad Segeberg. Schauspielschule in Kiel und Oldenburg. Schauspielunterricht bei Suzanne Geyer in München, Markus Schlüter in Freiburg. Div. Kurzfilme bei der DSA (Deutschen Schauspieler Akademie) München, Staatstheater Oldenburg.

Im Gespräch mit Ulf Gerspacher ...

Howdy Ulf, jetzt ist es offiziell: Du bist in diesem Jahr Teil der Karl-May-Spiele Pullman City  – wir freuen uns! Was erwartest du dir von dem Karl-May-Sommer 2021 in Pullman City?
Ich erwarte mir gerade in dieser Zeit einen Sommer, mit einem super Team vor und hinter den Kulissen, viel Spaß, tollen und vor allem vielen Zuschauern.

Wie bereitest du dich auf deine Rolle vor? Gibt es spezielle Vorbereitungsrituale die du machst/hast?
Reiten ist ja hier ein großes Thema. Auch wenn man etwas fit ist, kommt einen das sicherlich zu Gute.

Bist du großer Karl-May-Fan? Woher kommt die Begeisterung für Karl May/Winnetou?
Ich bin Baujahr '74 da kam man an Winnetou & Old Shatterhand gar nicht vorbei. Tatsächlich, die Helden meiner Kindheit. 1986 habe ich zum Geburtstag Karten für die Karl May Spiele bekommen, als wir dann da waren war es quasi um mich geschehen. In diesem Jahr spielten zwei Jungen in dem Stück mit, die sich eine Rolle teilten, von da an war für mich klar..."das willst du auch!". Die Winnetou Bilder von Pierre Brice habe ich allerdings mittlerweile von den Wänden genommen :-) (lacht)

Worauf freust du dich besonders in Pullman City zu arbeiten?
Ich habe schon im Vorfeld z.B. von Mike (Dietrich) viel über das tolle, professionelle Team gehört. Karl May technisch seid ihr ja auch noch in den "Kinderschuhen" was die Anzahl der Spielzeiten betrifft. Ich habe mich im letzten Sommer selber überzeugt gesehen, dass es äußerst professionell aber auch mit viel Spaß zur Sache geht. Hier entsteht was Tolles und davon Teil sein zu dürfen, darauf freu ich mich besonders.

Jetzt noch ein bisschen was zu dir privat: Wenn du nicht gerade Cowboy und Indianer spielst – wie verbringst du deine Freizeit?
Was für die Leute in den Bergen das Ski fahren, ist für uns Nordlichter das Segeln. Wann ich das gelernt habe, weiß ich gar nicht mehr, da ich quasi auf dem Boot groß geworden bin. Mein Vater ist leidenschaftlicher Segler und das färbt ab, auch wenn es in letzter Zeit weniger geworden ist, das verlernst du nicht. Auch unsere Tiere brauchen etwas Zeit z.B. zum Gassigehen. Und man sagt mir nach, dass das mit dem Kochen hin und wieder klappt :-)

Wenn Du Dich mit 3 Adjektiven beschreiben müsstest – welche wären es?
ehrgeizig, teamfähig, offenfürneues

Vielen Dank für das Interview! Wenn du möchtest, könntest du jetzt noch Worte an die Pullman City und Karl-May-Fans richten, hier wäre Platz dafür:
Pullman City ansich ist ja schon ein Erlebnis. Der Besucher taucht ein in eine andere, wieder zum Leben erweckte Welt. Die Authentizität hier, ist schon beeindruckend. Keine schlecht gelaunten Mitarbeiter, die überfordert sind (ich habe selber viele gehabt und weiß wie schwierig es ist gute zu finden). Es wird eine tolle Atmosphäre geboten. Getoppt nun auch durch die Karl May Spiele, mit einem Erlebnis für die ganze Familie, aus tollen Schauspielern und Komparsen, einem starken Team,  Action,  Romantik und Wild-West. Gerade in der heutigen Zeit ist es eine tolle Möglichkeit, für den Zuschauer einzutauchen in eine andere Welt, mal raus aus dem Alltag. Man riecht hier die Pferde, den Pulverdampf, die Explosionen. Jede Vorstellung ist ein bisschen anders. All das bekommt man vor dem Bildschirm zu Hause nicht – aber eben bei uns. Darum freu ich mich besonders auf eine tolle (regenfreie) Saison mit vielen, begeisterten Zuschauern.  So long & see you in Pullman!