Jetzt Übernachtung buchen »

1. April 2021Unsere Karl-May-Spiele Darsteller

Von 2008 bis 2012 besuchte Alexander Milz die Theaterakademie Köln. Am Aaltotheater in Essen spielte er von 2012 bis 2014 die Rolle des Schnock/Löwen in Shakespears Kömödie „Ein Sommernachtstraum“. Er war sowohl in Gast- als auch Episodenhauptrollen in den RTL-Daily-Soaps „Unter uns“, „Gute Zeiten, Schlechte Zeiten“ und „Alles was zählt“ zu sehen. Im letzten Jahr überzeugte er als „Old Surehand“ auf unserer großen Freilichttribüne im Stück „Winnetou und das Geheimnis um Old Surehand“.

Im Gespräch mit Alexander Milz ...

Howdy Alex, jetzt ist es offiziell! Du bist in diesem Jahr wieder Teil des Karl-May-Spiele Pullman City Teams – wir freuen uns! Was erwartest du dir von dem Karl-May-Sommer 2021 in Pullman City?
Viele begeisterte große und kleine Gäste. Nicht so viele Regentage hintereinander und ein witziges Team.

Wie bereitest du dich auf deine Rolle vor? Gibt es spezielle Vorbereitungsrituale die du machst/hast?
Ich lerne meinen Text. Das ist auch eigentlich schon alles. Ich persönlich versuche nicht schon in der Vorbereitung zu viele Dinge für meine Figur festzulegen, da sich das meiste erst im Spiel mit den Kollegen und der Regie ergibt. Wenn ich dann schon vorgearbeitet habe, bin ich schon von meiner Vorstellung befangen und nicht mehr durchlässig.

Bist du großer Karl-May-Fan? Woher kommt die Begeisterung für Karl May/Winnetou?
Karl May war leider nicht meine Zeit, da ich erst 86 geboren wurde. Aber ich liebe Freilichttheater, Pferde, Cowboys und Indianer. Wo sonst kann man auf so einer großen Bühne mit so einem schönen Bühnenbild stehen?

Du warst ja letzte Saison bereits bei uns. Worauf freust du dich besonders in Pullman City zu arbeiten?
Ich freu mich darauf viele von den Kollegen vom letzten Jahr wieder zu sehen. Dann natürlich auf die schöne Landschaft, denn ich bin gerne draußen unterwegs.

Jetzt noch ein bisschen was zu dir privat: Wenn du nicht gerade Cowboy und Indianer spielst – wie verbringst du deine Freizeit?
Ich habe naturgemäß in meinem Job immer wieder sehr viel Zeit zwischen den einzelnen Projekten und bin der Meinung, dass wir Menschen mit unseren Aufgaben wachsen.
Ich fummel mich gerne in Aufgaben rein und versuche die Natur dieser Sache wirklich zu verstehen. Deswegen habe ich mir z.B. ein Jungpferd gekauft. Und ansonsten begeistere ich mich für Dinge wie Bogenschießen, Messerwerfen, CloseUp Zauberei, Wissenschaft usw. Wusstet ihr z.B., dass das, was wir als Schwerkraft kennen, eigentlich nur eine Raumzeitverschiebung ist? Die wird dadurch hervorgerufen, dass unser Planet nicht nur um die Sonne kreist, sondern alles in unserer Galaxie sich darüber hinaus noch um das Schwarze Loch im Zentrum der Milchstraße dreht. Planeten haben keine Anziehungskraft! Ohne die Vorwärtsbewegung in der Raumzeit würden wir schweben. Ist das nicht der Wahnsinn?

Wenn du dich mit 3 Adjektiven beschreiben müsstest – welche wären es?
ehrgeizig, begeisterungsfähig, abenteuerlustig

Vielen Dank für das Interview! Wenn du möchtest, könntest du jetzt noch Worte an die Pullman City und Karl-May-Fans richten, hier wäre Platz dafür:
Zum Schluss will ich euch einen Satz sagen, den ich tatsächlich erst letztes Jahr für mich als eine Art Motto entdeckt habe: "Es ist immer das, was du draus machst." In diesem Sinne. Auf eine erfolgreiche Saison. Und sprecht mich gerne auf die Sache mit der Raumzeit an. Ich philosophiere gerne über solche Themen.