Alle Informationen rund um das Corona-Virus Jetzt Übernachtung buchen »

13. März 2020Ein Fest mit Gleichgesinnten

Auch das nasskalte Wetter und teilweiser Schneefall konnte die Stimmung im Winterlager nicht beeinträchtigen: Getreu dem Motto der alten Pioniere: „Wenn du eine Brücke brauchst, baue dir eine“ fertigten sich die Teilnehmer der Workshops ihre Gebrauchsgegenstände unter sachkundiger Anleitung selbst an. So entstanden viele nützliche Dinge, die das Hobbyisten-Leben bereichern. Peter und Antje stellten mit einer historische Eismaschine Speiseeis her. Viel Zuspruch fand der Brotbackkurs mit Hilde und das heuer erstmals initiierte „Buttern und Käsen am Lagerfeuer“ unter der Leitung von Sabine. Die Teilnehmer durften das Ergebnis ihrer Arbeit auch mitnehmen und verspeisen.

Es wurden die alten Freundschaften gepflegt und neue geknüpft. Wer wollte, konnte bei Big Al seine Treffsicherheit im fairen Wettkampf unter Beweis stellen, sich historischen Tänzen widmen oder sich ganz dem Dolce far niente hingeben. Dany und Güfi sorgten für ein Raclette und Angie und Noris luden zum Chili con carne ein und bereicherten damit den Speisezettel auf das Vorzüglichste.

Allen, die mit ihrem Fachwissen dazu beigetragen haben, dass das Winterlager wieder ein schönes Erlebnis wurde, einen herzlichen Dank. Wehmütig bestiegen manche dann am Sonntag wieder ihr Blechkanu, um die Heimreise anzutreten, kamen sie doch aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz zu Besuch nach Pullman City. So mancher war auch der Meinung: „Nach dem Winterlager ist ja schon wieder vor dem Winterlager“.