Jetzt Übernachtung buchen »

14. Januar 2020Perchtentreffen war ein voller Erfolg

Ketten die klirrten, lärmende Glocken, Trommeln und Geschrei – laut war es, als die rund 500 Schön- und Schiachperchten, Hexen, Glöckler und Krampusse durch die Westernstadt zogen. Getreu des alpenländischen Brauches. Zahlreiche Gäste aus Nah und Fern verfolgten gespannt das Spektakel.

Los ging es bereits mittags – hier konnten die Besucher die furchterregenden Masken bestaunen und die Personen dahinter kennenlernen. Um 15.30 Uhr dann der Höhepunkt – der Lauf der Perchten setzte sich in Gang. 40 Gruppen aus fünf verschiedenen Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz, Tschechien und Italien) machten sich bereit für eine spektakuläre Show. Von der Reithalle vorbei am großen Tipi, führte der Weg in die belebte Main Street. Hier warteten die Zuschauer bereits gespannt auf die mystischen Gestalten und staunten nicht schlecht über die wunderbaren Pullman City-Schönperchten, die einzigartigen, beleuchteten Glöcklerkappen und den lautstarken Trubel des Glockengeläutes der Wolfsauslasser.

Zum spektakulären Finale setzten sich dann die wilden Schiachperchten, Krampusse und Hexen in Bewegung. Mit ihren gruseligen Masken, mit langen Hörnern, Rauch und Lärm vertreiben sie die bösen Geister des alten Jahres und verpassen so manchem Besucher ein schauriges Erlebnis. Im Anschluss an den spektakulären Perchtenlauf heizte die Live-Band Rock’n’Rodeo in der Music Hall den Besuchern und den Läufern „in zivil“ so richtig ein. Die Organisatoren Georg Schlögl und die beiden Geschäftsführer Ernst Grünberger und Claus Six sind zufrieden: „Das internationale Perchtentreffen in Pullman City ist einfach einzigartig – die Westernstadtkulisse verleiht dem Perchtenlauf einen ganz besonderen, eigenen Charakter.“