Jetzt Übernachtung buchen »

10. September 2019Das gibt's nur in der Westernstadt

Roland heiratet in der Westernstadt spontan seine Freundin

„War das ein schöner Arbeitstag“, hat sich Uschi Max am Mittwochabend gefreut, noch immer ganz aufgeregt von den Ereignissen der letzten Stunden. Die Countrysängerin und Moderatorin arbeitet in der Westernstadt in der Abteilung Gruppenevents , wird zudem immer wieder als Hochzeitsplanerin gebraucht. So auch vergangene Woche, doch diesmal sehr viel kurzfristiger als gewöhnlich.

„Ein Mann hat bei uns angerufen und erklärt, dass er spontan in drei Tagen bei uns in Pullman City seiner Freundin einen Antrag machen wird – und dass er sie unmittelbar danach auch gleich heiraten will“, erzählt Uschi, die sofort anfing mit der Organisation. Es gab nur ein paar kleine Hindernisse: Erstens: Beide Friedensrichter, die die Hochzeits-Zeremonien in der romantischen St. Josephs Church gewöhnlich für Brautpaare zelebrieren, waren am Mittwoch verhindert. Zweitens: Die Braut Lilliana, die aus Kolumbien stammt, mit ihrem österreichischen Partner Roland in Spanien lebt und mit ihm gerade auf Heimatbesuch in Schärding ist, spricht kein Wort Deutsch, sondern nur Spanisch. Drittens: Sie wusste nichts von ihrem Glück und sollte es bis zu besagter Stunde auch nicht erfahren. So kam sie also in normalem Freizeit-Outfit statt im Hochzeitskleid nach Pullman City.

Sänger Juan Tabasco übersetzt für sie ins Spanische

Doch unser Team machte es möglich: Zuerst wurde Lilliana im Western Store angemessen eingekleidet. „Es ist ein größeres Geburtstagsgeschenk“, erklärte ihr Partner Roland immer wieder, und die vorab informierten Verkäuferinnen rieten der verblüfften und ungläubigen Lilliana natürlich ebenfalls zu, sich für das edel-lässige Cowgirl-Outfit zu entscheiden, das später zum Outfit des Bräutigams passen würde. Nichts ahnend begab sich Lilliana anschließend mit Roland auf die Mainstreet, auf der jeden Nachmittag die American History Show gezeigt wird. Roland gab an, er müsse mal kurz weg, Lilliana blieb inmitten Hunderter Zuschauer, wo sie war, um die Show nicht zu verpassen. Doch wer stieg da überraschend aus der Kutsche aus? Ihr Freund Roland als Cowboy mit schwarzem Hemd und Hut. Er kam auf sie zu, hielt vor allen Leuten auf Deutsch und auf Spanisch um ihre Hand an. „Wir vom Showteam waren alle gespannt, was passiert. Nicht auszudenken, wenn Lilliana nein gesagt hätte“, erzählt Uschi. Doch Lilliana lächelte und sagte „Si“. Und so ging sie auch mit, als sie gleich nach der Show ins Kirchlein „entführt“ wurde. Uschi, die bei den Zeremonien normalerweise „nur“ mit ihrer Gesangsstimme die Gäste zu Tränen rührt, sprang ausnahmsweise auch als Friedensrichterin ein und hielt eine kurzfristig verfasste, feierliche Rede. Die Übersetzung ins Spanische übernahm spontan Juan Tabasco, unser mexikanischer Sänger der Westernstadt.

Roland Eder, der aus Österreich stammt, lebt aus beruflichen Gründen schon seit 20 Jahren in Spanien. Dass ihm dort seine große Liebe begegnen würde, ahnte er nicht. Sein Leben verlief nicht immer einfach, ein schwerer Unfall hinterließ seine Folgen. Doch er ist aus hartem Holz geschnitzt, schaut stets nach vorn. Um sein Leben zu bereichern, interessierte er sich für den Hund, den ein Freund abzugeben hatte. Nebenbei lernte Roland auch dessen Freundin kennen: Lilliana. Später trennten sich die beiden, und Roland nahm sich ein Herz, um seinen Freund um ihre Telefonnummer zu bitten. So fand das Paar vor neun Jahren zusammen. „Wenn ihr nach Pullman City fahrt, könnt‘s auch gleich dort heiraten“, hatte Rolands Cousin vor ein paar Tagen geraten. Gesagt, getan. „Wieder einmal zwei Menschen glücklich gemacht“, freute sich Uschi, „so etwas kann wirklich nur hier passieren.“