Jetzt Übernachtung buchen »

24. September 2019Auf den Hund gekommen

Bei den Doggy Days war tierisch was los

Sie sind zum zweiten Mal in den „Ring“ gestiegen, und sie haben wieder für begeisterte Zuschauer gesorgt: Der russische Hundetrainer Leonid Beljakov und seine Boxerhündin Hamona alias „Vitaly & Klitschko“. Der Trainer gab alles bei den Doggy Days in der Westernstadt, doch Hamona hatte einfach keine Lust: So spielte sie entweder „Hans Guck in die Luft“, stellte sich tot oder machte ihrem Herrchen nonchalant ans Bein. Doch genau in der konsequenten Verweigerung jeglicher Tricks lag natürlich die Komik dieser witzigen Hundenummer, der noch viele weitere Kunststücke, Fitness-Übungen und sogar Gesangsdarbietungen folgten.

Hundetrainerin Mica Köppel lud in der Showarena zum DogDance und zum offenen Training ein. Die Mantrailer und Coachs Sonja Stefan-Penzenstadler und Andreas Stefan stellten ihren Verein „Team Trailer“ und die Spurensuche mit Hunden vor. Weitere Vorführungen und Infos gab es von der Tierambulanz Renz, dem Hundeladerl Limbrunner, Happy Dog, Iris‘ Kräutergartl, Peppetto Design und Cindy‘s Hundesalon. Sehr beliebt war auch der Fun Parcours bei der neuen Karl May-Bühne, den die Gäste mit ihren Hunden durchlaufen konnten.

In der Mainstreet lockte die American History Show, die dieses Wochenende besonders facettenreich war, denn: Die indianische Showgruppe „Psito Oyate“ zeigte indianische Kleidung und Tänze – und zudem waren zum alljährlichen Herbstrendezvous der Trapper und Indianer zahlreiche Hobbyisten da. Und auch abends zur Karl May-Show „Winnetou und der Fluch des Goldes“ waren alle Plätze besetzt. Wer das Action-Theater noch nicht gesehen hat, sollte diese bald einplanen. Bis 20. Oktober gibt es nur noch wenige Termine.

TeamTrailer Sonja und Andreas

„Ein Hund ist ein Partner, der immer gut drauf ist“, sagen Sonja Stefan-Penzenstadler und Andreas Stefan vom Verein „TeamTrailer“ aus Leiblfing bei Straubing. Die beiden Hundetrainer unterrichten in ganz Niederbayern, haben sich auf die Suchhundeausbildung spezialisiert und sind auch für modernes und individuelles Einzelcoaching zu buchen. „Am wichtigsten ist uns der Spaß für Hund und Mensch. Das Zusammenwachsen von Hund und Mensch zu einem Team ist das Schönste.“

Fährtensucher Michaela und Jan

„Viele gehen mit ihren Hunden Gassi von A nach B. Aber man kann jeden Spaziergang spannend für den Hund machen“, sagen Michaela Rogler-Frankenhuizen und ihr Mann Jan Frankenhuizen aus Eging. Die beiden züchten American Akitas. „Das sind Fährtenhunde. Sie sind für Familien geeignet, haben aber ihren eigenen Kopf, man braucht Geduld. Wir gehen regelmäßig zur Hundeschule und bauen in den täglichen Spaziergang immer etwas ein, was unsere Hunde fordert.“

 

Zur Eventgalerie