Jetzt Übernachtung buchen »

2. August 2019Winnetou-Show übertrifft die Erwartungen

Die Geschichten Karl Mays begeistern Niederbayern

„Winnetou“ wohnt jetzt auch bei uns in Niederbayern: Mit großem Erfolg feierten wir im Mai die Premiere der neuen Karl May-Show „Winnetou und der Fluch des Goldes“. Insgesamt 49 Mal steht das Action-Theater bis Mitte Oktober im Event-Kalender. Jetzt, Anfang August, ist die erste Hälfte der Spielzeit schon vorbei. Zeit also für eine Zwischenbilanz.

„Wir hatten große Erwartungen, und diese wurden noch übertroffen“, resümieren Westernstadt-Geschäftsführer Claus Six und Ernst Grünberger. Sie sind für die neue Inszenierung „ins kalte Wasser gesprungen“. Ebenso Regisseur und Textbuchautor Mike Dietrich aus Bad Segeberg. „Es war spannend, zu sehen, ob die Menschen hier in Niederbayern auf die Geschichten Karl Mays so positiv reagieren wie in anderen Teilen Deutschlands. Jetzt stellen wir fest: Die Show wird hervorragend angenommen. Unser 40-köpfiges Ensemble, das überwiegend aus Laiendarstellern besteht, hat es in kürzester Zeit geschafft, die Show auch überregional bekannt zu machen", berichtet Mike Dietrich, „wir bekommen ausschließlich positive Rückmeldungen, auch von Stammbesuchern anderer Karl May-Bühnen wie Elpse und Bad Segeberg."

Geprobt hatten die zehn Hauptdarsteller und 30 Komparsen nur gut einen Monat lang, zum Teil während der Bauarbeiten an der neuen Freilichtbühne, welche in Rekordzeit errichtet wurde. Bei der Show zum Einsatz kommen auch viele Pferde, Theaterwaffen und eine spektakuläre Pyrotechnik. Der tosende Applaus nach jeder Vorstellung ermutigt die Sherriffs jetzt zu weiteren Projekten 2020.

Pullman City plant Festspiele für 2020

Schon früher hat er für seine Arbeit Zuspruch von Karl May-Koryphäen wie Pierre Brice, Gojko Mitić, Horst Janson und Elke Sommer bekommen, berichtet Regisseur Mike Dietrich. Die Herausforderung, mit Laiendarstellern zu arbeiten, sieht er als Chance: „Hier entwickeln sich Perlen, mit denen ich weiterarbeiten möchte.“

Dauert die Show aktuell 45 Minuten, will Mike Dietrich für nächstes Jahr ein Stück über 90 Minuten schreiben – und sich wie immer eng an den Motiven Karl Mays orientieren. Damit weiß Dietrich auch den Karl May-Verlag, der die Rechte an den Romanvorlagen innehat, hinter sich. Ihm gehe es stets darum, den „Spirit Karl Mays“ zu vermitteln, sagt Dietrich, der selbst die Musikauswahl trifft und begleitend zur Show das Fachmagazin „Karl May-Treff“ herausgibt.

Die Menschen haben große Sehnsucht nach Werten wie Freundschaft, Frieden unter den Völkern und Naturverbundenheit. Winnetou-Darsteller Ivica, der Pierre Brice nicht ähnlicher sehen könnte, verkörpert diese Werte – und erinnert die Zuschauer zudem an die unbeschwerte Zeit ihrer Kindheit. „Ich bin glücklich, dass ich die Chance bekomme, Winnetou hier in Pullman City zu inszenieren. Das ist ein Privileg und eine große Verantwortung. Ich liebte die Geschichten Karl Mays schon in meiner Kindheit, ich sehe hier meine Zukunft“, sagt Mike Dietrich.

„Eigentlich wollten wir nach dem Bau unseres neuen Hotels nicht gleich wieder so viel investieren“, erinnert sich Westernstadt-Sherriff Claus Six. Doch dann habe sich die Zusammenarbeit mit Winnetou-Dartsteller Ivica im Showteam als so positiv erwiesen, dass man beschloss, diese mit einer eigenen Winnetou-Show zu intensivieren. „Wir sind laufend bestrebt, weitere Attraktionen für Familien zu schaffen. Im Zuge des Bühnenbaus mit künstlichem Felsen und Wasserfall haben wir auch gleich das Goldwasch-Camp komplett erneuert, einen Wasserspielplatz gebaut und unseren Niederseilgarten vergrößert“, erzählt Six.

Die Spielzeiten der Winnetou-Show finden Sie hier. Begleitend sind das Magazin „Karl May-Treff“ sowie ein Winntou-Comic erhältlich.