Jetzt Übernachtung buchen »

28. April 2019Ritter erobern den Wilden Westen

Als in Nordamerika die Zeit des Wilden Westens anbrach, war das Mittelalter in Europa längst vorbei. Doch das reizt unsere Cowboys erst recht. Als echte Pioniere gehen sie immer wieder unkonventionelle Wege – und organisieren von 3. bis 5. Mai zum ersten Mal in der Geschichte der Westernstadt ein mittelalterliches Spectaculum. Dafür konnten sie viele spannende Mittelalter-Musiker, -Gaukler, -Söldner, -Ritter, Wikinger und Musketiere gewinnen und haben ein unterhaltsames und informatives Programm mit Feldschlachten, Ritterturnieren, Musik und Unterhaltung zusammengestellt.

Pullman City organisiert von 3. bis 5. Mai ein großes „Spectaculum“

Die Gruppe „Viator Majorum Memoria“, die Herzog Tassilo Ritter, der Verein „Alt-Tilly“, Streif Ulver, die Celtics, die Drachenkrieger, „kaiserliche Akelei“, Minas Textilwerkstatt und die Riddari león zeigen bei einer großen gemeinsamen Show ihre historischen Gewänder, Waffen und Kämpfe. In ihren Zeltlagern kann man sehen, wie die Menschen damals lebten und arbeiteten.

Erwartet werden auch die Spielleut Eichelheer aus Hengersberg: Sie treiben den Menschen mit durchdringenden Dudelsackklängen und hämmernden Trommelparts den Tanz in die Beine. Weitere Musiker sind „Totus Gaudeo“ (Freitag) und die archaische Band „Trollfaust“ (Samstag und Sonntag).

Mit Rittern, Lagerleben und authentischer Musik

Für Wortwitz, Musik und Zauberei sorgt „Jolandolo von Birkenschwamm“. Er ist seit 2004 als Gaukler, Narr, Geschichtenerzähler und Fahnenschwinger im frühen Spätmittelalter unterwegs. Seitdem hat er für große und kleine Leute, junge und alte, viele und wenige ungefähr 1.600 Shows gespielt.

Wie man früher Kranke heilte, zeigen die Medicus-Darsteller von „Malleus Medicinae“. Zum Bummeln laden authentische Händlerstände ein, an denen man mittelalterliche Gewänder, Lederwaren, Felle, Trinkhörner und vieles mehr erstehen kann. Ein Becher Met darf da natürlich nicht fehlen. Für prickelnde Feuershows sorgen Freitag- und Samstagabend die Artisten vom Team „Feuer frei“.