Jetzt Übernachtung buchen »

12. September 2018Holländer tanzen im Wilden Westen von Niederbayern

Charmant, inspirierend und sprudelnd vor Begeisterung: Das sind die Profi-Tänzer Roy Hadisubroto und Fiona Murray. Das attraktive Pärchen führt in Almere in den Niederlanden sein eigenes „R&F Fusion Dance Studio“, unterrichtet aber Linedance in ganz Europa. So auch in der Westernstadt, denn beim Internationalen Linedance Weekend von 14. bis 16. September wollen Fiona und Roy mitreißende Workshops geben. „Wir freuen uns riesig, dass sie kommen“, sagen die Eventmanagerinnen Geli Wulff und Christina Hauzenberger. Für Roy ist es nicht der erste Besuch im Wilden Westen: 2015 war er schon einmal hier. „Er war mega begeistert von Pullman City und kam auch super bei den Gästen an. Er hat bei Fiona sehr geschwärmt, und wir haben uns entschieden, heuer beide zu holen“, erklärt Geli Wulff. 


Internationales Linedance Weekend von 14. bis 16. September

Die Linedance-Familie kann sich freuen auf anregende Workshops und alles, was einen authentischen Western-Erlebnispark so ausmacht: Live Musik, spektakuläre Shows mit verwegenen Cowboys und Indianern, Pferden und Kutschen, freilaufenden Rindern und Bisons. Zwischendrin genießen sie einen Bummel durch den Authentikbereich mit seinen originalgetreuen Hütten und urigen Bewohnern, üppigen Burger und saftigen Steaks, gemütliche Lagerfeuerromantik genauso wie übermütige Partystimmung. Mehr als 1.200 Übernachtungsmöglichkeiten stehen zur Verfügung – vom Tipi bis zum mexikanischen Hotel. Kleine Cowboys und Cowgirls haben im Kids Club beim Basteln und Werkeln ihren Spaß, lernen mit den Maskottchen „Lilly und Billy“ den Pullman City-Kindertanz, versuchen sich im Niederseilgarten, beim Goldwaschen und Ponyreiten. Die Teilnehmer erwartet ein überaus abwechslungsreiches Programm.


Zum Internationalen Linedance Weekend gehören natürlich auch fulminante Tanzshows und der beliebte Benefiztanz „Tanz auf der Mainstreet“. Der Erlös geht an das Kinderhospiz München.