Jetzt Übernachtung buchen »

30. Juli 2018„Der Rhythmus der Trommel ist für alle gleich“

Eigentlich sind die Indianer der Gruppe Psito Oyate ja aus dem tschechischen Pilsen, aber sie treten so oft bei uns auf, dass sie schon dazu gehören. Jan Kohout alias „Lightning Kid“ sowieso. Er ist der Sohn des Gründers der Gruppe und seit 2016 fest als Showman in Pullman City, zusammen mit Showgirl und Hundezüchterin Adele. Jan erzählt:

„Meine Eltern waren sehr konsequent“

„Als mein Vater vor fast 40 Jahren die Karl-May-Figur Winnetou kennenlernte, war er so fasziniert von der Kultur der Indianer, dass er so leben wollte wie sie. Mitte der 70er fing er an, sich ein Tipi einzurichten. Er und meine Mutter nutzten jede freie Minute für ihr neues Hobby, beschäftigten sich mit der Kleidung, den Bräuchen und Tänzen. Sie waren sehr konsequent, benutzten weder Schlafsack noch Feuerzeug. Die Leute fanden das interessant und wollten mehr davon sehen. So fingen meine Eltern an, aufzutreten, und immer mehr Freunde machten mit. Ich wurde in diese Szene hineingeboren. 1996 gründeten wir dann die Gruppe „Psito Oyate“.

Die Perlen-Menschen aus Pilsen

In der Sprache der Lakota heißt das „Perlen-Menschen“. Wir sind aus Tschechien, und da gibt es viele Glasfabriken, die Glasperlen für die indianische Perlenstickerei herstellen. Die „Czech beads“ sind seit langer Zeit beliebt bei den verschiedenen Stämmen. Die Perlen verbinden die tschechische und die indianische Kultur, und das drücken wir mit unserem Namen aus. Mittlerweile sind wir rund 15 Leute, vom 14-Jährigen bis zum 60-Jährigen ist alles dabei. Wir haben sogar selbst eine kleine Westernstadt in der Nähe von Pilsen, das ist unsere Heimat. Seit rund 20 Jahren treten wir in ganz Europa auf.

„Ich habe alle meine Heroes kennengelernt“

Ich stelle fest, die Welt ist kleiner geworden in dieser Zeit. Früher warst du glücklich, wenn du in einem Video einen Indianer tanzen gesehen hast. 15 Jahre später lernst du ihn kennen, lernst von ihm. Ich habe fast alle meine Heroes kennen gelernt, zum Beispiel Reifentänzer Lowery Begay, die Sängerin Shelley Morningsong und ihren Mann Fabian Fontanelle, die jedes Jahr zu den Tagen der Indianer nach Pullman City kommen.

Wir besuchen die Indianer auch in Amerika, tanzen bei ihnen mit. Und sie kommen zu uns und tanzen hier mit. Manche Indianer betrachten unsere Auftritte mit Skepsis, wir haben ihre Kultur ja nur geliehen. Andere finden uns gut. Ich sage, der Rhythmus der Trommel ist für alle Menschen gleich. Der Rhythmus der Trommel, das ist der Herzschlag.“