Jetzt Übernachtung buchen »

4. Juli 2018"Baby, jetzt oder nie"

Zum ersten Mal privat auf dem Treffen

Gitty Fischer, die genau vor einem Jahr hier ihren Abschied von der Bühne feierte. Viele Jahre hatte die beliebte Rock- und Countrysängerin in Pullman City und vielen anderen Bikertreffen für Stimmung gesorgt, nun konnte sie entspannen und selbst den Musikern lauschen.

Der Oldschool-Sieger

Herbert Urmann (52) aus Hauzenberg holte mit seiner seltenen Knuckle Head Baujahr 1940 Platz 1 in der Kategorie Oldschool. „Es war eine von den ersten OHVs damals, mit oben liegenden Ventilen. Ich hab sie 1991 in Amerika gekauft. Damals war ich 23 und hatte vor, sie nach der Reise wieder zu verkaufen. Aber das ging nicht. Ich wollte sie einfach nicht mehr hergeben und hab sie dann nach Deutschland verschifft.“

Die bessere Maschine ließ er zuhause

Den 3. Platz bei den Classics sicherte sich Horst Nachtigall aus München. Seine Harley findet er nicht nur optisch schön, sondern mit 140 PS auch ausreichend schnell. „Dabei haben wir sie nur nebenbei gebaut. Unser eigentliches Kunstwerk, die „Balance“, haben wir Zuhause gelassen, weil es hier so staubig ist. Damit haben wir 2017 bei der Custombike Show in Bad Salzuflen 2017, der weltgrößten Messe für umgebaute Motorräder, den Sieg in der Kategorie Radical geholt.“

Hund statt Harley

Margit Breckner aus Altheim bei Braunau wäre auch gerne mit der Harley gekommen. Doch sie und ihr Mann fanden kurzfristig keinen Hundesitter für ihren Dackel Linus. Also packten sie ihn kurzfristig ins Wohnmobil und fuhren halt damit nach Pullman City. Dabei sein ist alles!

Zum 10. Mal dabei

„Wie Sex, vielleicht besser, kommt darauf an“ – so beschreiben Roland und Helmut aus Ziemertshausen das Harley-Fahren. Sie sind zusammen mit ihren 13 Freunden der Ziemertshausener Pilskneipe angecruist. Schon seit zehn Jahren lassen sie sich das Harley-Treffen hier nicht entgehen.