Jetzt Übernachtung buchen »

22. Juni 2016So wahr ihnen Gott helfe

Die Marshalls von Pullman City

Sie tragen einen Stern auf der Brust ...

... und Sorge dafür, dass bei den Shows die Besucher hinter den Absperrungen bleiben. Sie weisen Störenfriede in die Grenzen, werfen„Delinquenten“ ins Gefängnis. Sie sind respekteinflößend in Schwarz gekleidet und schwören auf die Bibel – die Marshals von Pullman City.

Zwölf an der Zahl, sind sie allesamt Hobbyisten, die ihre Verantwortung für Recht und Ordnung ehrenamtlich ausüben. Doch kann nicht jedermann so einfach Marshal werden. Vielmehr werden Anwärter zunächst vorgeschlagen und erst nach einer gewissen Zeit in den Kreis der vereidigten Marshals aufgenommen.  „Man braucht einen ordentlichen, festen Charakter, muss zuverlässig, freundlich und aufrichtig sein“, erklärt Ehren-First Marshal Reno (Dieter Stütz, 72), der zwar erst seit 2013 zu der Gruppe gehört, sich aber dafür umso mehr engagiert.

Eigentlich lebt Reno 320 Kilometer entfernt in Schweinfurt, doch das hinderte den Dauercamper 2015 nicht daran, ganze 180 Tage in Pullman City zu verbringen. Seine Frau Marion begleite ihn gern, sagt Reno, sei aber „nicht annähernd so verrückt“ wie er. Seit der Westernstadt-Gründung 1997 kommt das Paar regelmäßig in den Wilden Westen, seit 2009 immer öfter. Irgendwann sprach Lady Jill Reno dann an, ob er sie nicht als Siedler in der American History Show begleiten wolle. „Da sagte ich nicht nein“, erzählt Reno, auf den schließlich die Marshals Fritz und Luke aufmerksam wurden. Sie gaben ihm erste Aufgaben und baten ihn später zu einem geheimnisvollen Treffen bei der Kirche. „Dort bekam ich meinen Marshal-Stern und wurde offiziell vereidigt“, erzählt Reno.

„Hiermit schwöre ich, die Gesetze von Pullman City anzuerkennen, zu befolgen, anzuwenden und nach Bedarf durchzusetzen- so wahr mir Gott helfe“- so lautet der Schwur, den er und alle anderen verteidigten Marshals geleistet haben.  Die Anweisungen eines Marshals sind denen eines Security-Mitarbeiters gleichgestellt. Die Geschäftsleitung der Westernstadt bestätigt dies mit einer Urkunde.Befördert wird nur, wer sich durch ein beispielhaftes Engagement auszeichnet.

Der jüngeste Marshal, Toby, ist gerademal 30 Jahre alt, der älteste ist mit 80 Jahren der Chef Marshal Old Ted. Zusammen mit US-Marshal Laredo, Friedensrichter Big Al, First-Marshal Fritz, First-Marshal Luke, den Deputy-Marshals John, Freddy, Martin, Hans, Raimo und dem Ehren First-Marshal Reno sind sie eine Truppe, auf die man sich verlassen kann.