Jetzt Übernachtung buchen »

1. Dezember 2016Weihnachtsmarkt lockt Besucher aus aller Welt

Diese Zwischenbilanz kann sich sehen lassen: Insgesamt 16.000 Besucher an den ersten beiden Wochenenden – der Deutsch-Amerikanische Weihnachtsmarkt lockt Menschen aus Nah und Fern. Eine amerikanisch-bayerische Clique aus Virginia, Kalifornien, Wisconsin, New York und Grafenwöhr fühlte sich am vergangenen Wochenende in der Mainstreet pudelwohl: „It looks like in a movie scene, the atmosphere is extraordinary, we have never seen something like that“, sagte Micheal Nash, der mit seiner Familie und Freunden auf Bayern-Besuch war. Komplimente vom anderen Ende der Welt gab es von Lee Sangho, der mit Kollegen aus Japan und Deutschland den Weihnachtsmarkt besuchte.„It`s very well decorated“, fand der Koreaner. 

Deutsch-Amerikanischer Weihnachtsmarkt:Amis und Asiaten finden ihn toll

Kein Wunder: Die Mainstreet ist überaus üppig mit einem amerikanischen Weihnachtsbaum, Tannenzweigen und unzähligen Lichterketten geschmückt. Für Spaß und lustige Fotomotive sorgen „Frosty, the Snowman & his friends“ und „Willie Jones, der singende Santa Claus“. Die Besucher können sich mit Glühwein, Bratwurst und Marshmallows romantisch ums Lagerfeuer versammeln. Und am JOSKA-Stand können Gäste selbst ein Herz aus Glas blasen. Der Eisner Otto erklärt, wie es geht, und packt jedem sein Herzerl zum Mitnehmen ein.

Das Pullman City-Team zeigt nachmittags eine kleine Weltreise durch die Weihnachtsbräuche, im Anschluss gibt es eine Bescherung für die Kinder. Jeweils um 16.30 Uhr lädt „Hunting Wolf“ in seinem Erdhaus zu meditativer Inspiration ein. In der Hudson Bay Taverne erzählt „Longtime Turtlewoman“ um 17 Uhr spannende Geschichten für Kinder und Erwachsene. Abends stehen Live Bands mit Country Musik auf der Bühne. Die vielen Stände und Buden laden zum Bummeln ein: Es gibt Hirschgeweihe und handgearbeitete Messer, Felle, Mützen, Emaille-Geschirr, Felle, Räucherwerk, originelle Buchstaben, aus denen man sich selber Namen setzen kann, kreative Brandmalerei und vieles mehr.

Von 2. bis 4. Dezember ist der Huskyhof Dreisessel mit seinen kuscheligen Alaskan Malamutes zu Gast. Streicheln ausdrücklich erlaubt! Jeden Samstag um 19.30 Uhr ziehen Perchten durch die Mainstreet, um getreu des alten Brauches böse Geister zu vertreiben.

Der Deutsch-Amerikanische Weihnachtsmarkt läuft bis 18. Dezember jeweils von Freitag, 15.00 Uhr, bis Sonntagabend.