Jetzt Übernachtung buchen »

2. Oktober 2015Willkommen in der Old West Gallery

Reiten & Wilder Westen
Die Bilder von Cowboy Black Leo

Gerade noch auf der Showbühne, jetzt in seinem Atelier: Edel-Cowboy Black Leo ist nicht nur ein Showmann und Lassokünstler der Extra-Klasse, sondern auch ein Maler und Gestalter mit Liebe zum Detail. Sämtliche historisch-anmutenden Holzschilder, Wegweiser und Beschriftungen in Pullman City stammen aus seiner Hand, keine Ecke, die ihn nicht inspiriert, sie zu perfektionieren. Wenn ein Hotelzimmer neu gestaltet wird oder eine Wand in der Music Hall, ziehen die Sheriffs Leo zu Rate. Er hat den Blick, die Vorstellungskraft, ein Händchen für das passende Material, ein Gespür für Harmonie und Stil. Jetzt hat Leo sein eigenes Atelier mitten in der Mainstreet, gleich neben dem Palace Hotel.

Ein paar Schrauben liegen herum, an den Wänden hängen historische Schwarz-Weiß-Fotos und Gemälde. Öl- und Acrylfarben stehen im Regal. Auf der Werkbank verarbeitet Leo zwei beeindruckende Texas Longhorns zu typisch texanischer Wand-Deko, dahinter steht eine Staffelei mit einem blau-schwarz gehaltenen Ölbild – ein fast fertiger Pferdekopf, den Leo bald abschließen will.

Fast alle seine Bilder und Exponate haben mit dem Reiten und dem Wilden Westen zu tun, seiner Leidenschaft, seinem Leben. „Zum Malen braucht man Fantasie und eine Vision“, erklärt Leo, der interessierten Besuchern gern die Geschichte seiner Arbeiten und der ausgestellten Sammlerstücke erzählt. Natürlich nur, wenn er da ist und nicht gerade als Lassokünster in der Show zu sehen ist. Feste Öffnungszeiten kennt der Künstler nicht. Wichtiger ist ihm nur, dass er das, was er macht, mit Liebe macht.