Jetzt Übernachtung buchen »

4. Juli 2015Die Kids haben’s drauf

3.500 Besucher beim 1. Rock'n'Roll & Rockabilly Weekend
Rocking-Kids lassen das Publikum jubeln

Flashmob in Pullman City: Unbemerkt hatten sie sich unter die Zuschauer in der Showarena gemischt und auf den richtigen Zeitpunkt gewartet. Als dann die ersten Takte von „Rock mi“ you“ erklangen, stürmten die Rocking-Kids vom ASV Ortenburg die Tanzfläche.Die rund 30 Jungs und Mädels mit einer energiegeladenen Tanz- und Akrobatikshow samt Schuhplattler das Publikum zum Jubeln – und das war nur einer von mehreren Höhepunkten beim 1. Rock'n'Roll & Boogie Woogie Weekend von 26. bis 28. Juni. 3500 Besucher ließen sich die Tanz-Workshops, die Live Konzerte, die Tanzperformances und das Showtanz-Turnier nicht entgehen. Unter ihnen der Russe Kirill Levkov (47) aus St. Petersburg: Eigentlich war er nur zu der Geburtstagsparty eines Freundes angereist. Doch dieser nahm ihn kurzerhand mit in die Westernstadt, wo Levkov rockte, was das Zeug hielt. „Rock'n'Roll ist meine erste Liebe. Ich tanze Rock'n'Roll, weil ich die Musik und die Bewegung mag, ich bin ein Sportler“, sagte Kirill, der sich von der Atmosphäre in Pullman City begeistert zeigte.

Etwas gemütlicher ging es bei den Boogie Woogie-Tänzern zu: „Auf diese Musik kannst du dich bis ins hohe Alter bewegen“, erklärte Weltmeister Konrad Klein (56) vom Rock'n'Roll & Boogie Woogie Club Pfarrkirchen. Konrad Klein war nicht nur auf der Tanzfläche aktiv, sondern auch als Wertungsrichter des Turniers. „Die Musik verbindet die Menschen, Boogie Woogie ist Lebensfreude pur“, erklärte er. Derselben Meinung sind Klaus Mader (57) und Sonja Herzog (54) aus dem oberbayerischen Waging am See. „Wir gehen nur noch zum Tanzen aus“ sagte der Orthopädie-Techniker, der im Retro-Outfit kam. Er tanzt seit 28, seine Frau seit 18 Jahren, „weil es so Spaß macht“. Dass tanzen glücklich macht, bestätigten die Rocking-Kids aus Ortenburg. „Es kommt immer eine Mordsstimmung auf, wir sind eine super Truppe“, erklärte Jennifer Schobesberger (14), die zusammen mit ihrem Bruder Philipp (13) auftrat und nur so sprühte vor guter Laune. Für staunende Gesichter und klatschende Hände sorgten bei der Dance Competion auch drei Gruppen vom TSV Kareth Lappersdorf („Red Hot Chili Rockers“, Platz 3), der Rock'n'Roll & Boogie Woogie Club Pfarrkirchen (Platz 1) , die „Footsteps“ aus Haus im Wald und die Boogie Dance Connection Wallersdorf (Platz 2).

„Die 50s-Szene hat mit ihrem Esprit wiedermal die ganze Westernstadt angesteckt. Das spornt uns uns, weitere Tanz- und Rockabilly-Events zu organisieren“, lautete das Fazit von Pullman-Sheriff Ernst Grünberger. Das Rock'n'Roll & Boogie Woogie Weekend 2016 findet statt vom 24. bis 26. Juni.