Jetzt Übernachtung buchen »

3. August 2015"Blond im Einsatz" gibt’s den Tognis zurück

„Blond im Einsatz“ – "Hallo Deutschland" in Pullman City

Das ZDF sendet am 4. August um 17.10 Uhr bei "Hallo Deutschland" einen witzigen Beitrag aus Pullman City. „Opfer“ zu spielen ist offenbar nicht das Ding von Constanze Polaschek. Wir hatten die ZDF-Journalistin vom Magazin „Hallo Deutschland“ nach Pullman City eingeladen, damit sie für ihre Rubrik „Blond im Einsatz“ den Job unserer Zirkus- und Pferdeartistin Manuela Barlay ausprobiert – vor der Kamera natürlich. Dabei blieb der quirligen Constanze, die früher jahrelang geritten ist, nichts erspart.

Das Pferdestriegeln bei brütend heißen Temperaturen ging ja noch. Aber während der Italo-Westernshow an der Messerwerfer-Wand zu stehen und Mikes Klingen auf sie zufliegen zu sehen, flößte ihr durchaus Respekt ein: „Wenn mein Herz rausspringen hätte können, es wäre rausgesprungen“, gestand sie im Anschluss, „so viel Angst hatte ich noch nie“.

Dagegen waren die Tritte in den Hintern, mit denen Manuela sie in der Umkleide zur Eile antrieb, ein wahres Zuckerschlecken. Immerhin ist Constanze Herausforderungen gewöhnt: Für „Blond im Einsatz“ war die Journalistin, die Philologie, Anglistik und Literatur studiert hat, unter anderem schon Chorleiterin, Marktschreierin, Yogalehrerin, Hockeytrainerin und BH-Verkäuferin. „Ich habe keine Ahnung von diesen Sachen, das ist die beste Voraussetzung“, erzählte sie während einer kurzen Drehpause, „es macht mir und dem Team viel Spaß, und dann kommen tolle Ergebnisse heraus.“

Das bestätigte Manuela Togni vom Pullman City-Showteam: Sie ließ sich zwar von ihrer „Kollegin“ nicht doubeln, aber immerhin assistieren. „Die Tricks kann man lernen. Das wichtigste ist die Fröhlichkeit, und die hat Constanze. Sie macht alles mit, auch den Tritt in den Hintern. Ich würde sie sofort als Lehrling annehmen.“

Doch bei aller Liebe: Am Ende rächte sich die Frau aus dem Fernsehen und stellte die Tognis an die Messerwand. Für’s Foto, nicht für’s Fernsehen.