Die Feuervögel aus dem Süden des Landes sind reich an Erfahrung in Bezug auf die Sparte Mittelaltermusik. Die vier Musiker spielen alle seit über einem Jahrzehnt in diesem Genre und das hört man. Vom klassischen Mittelalter-Oldschool in neu aufgepepptem Gewand bis zur fetzigen Rock-Nummer kommt hier jeder auf seine Kosten. Die Feuervögel machen ihrem Namen alle Ehre – ihre Musik hat jede Menge Feuer sowie spielerische Klasse. Mit ihren ungewöhnlichen Instrumenten spielen die Feuervögel den Zuhörer wahrhaftig in eine andere Welt. Wer kennt schon eine Schlüsselfidel oder einen großen Bock-Dudelsack. Selbst die E-Gitarre präsentiert sich in einer mittelalterlichen Optik und brachial große Trommeln und Gong sorgen für ein voluminöses Fundament.

Janus Wark alias Florian Berger war Mitglied der Mittelalter-Kult-Band Furunkulus, die 25 Jahre lang die Mittelaltermärkte unsicher machten. Nach deren Bandauflösung verschlug es ihn zu den Feuervögeln. Da sein Feuer immer noch lichterloh brennt und er hier einen Haufen kreativer und exzellenter Musiker fand ging es weiter mit Volldampf voraus. Dampf hat auch das Schlagwerk, das er gegen den Dudelsack eingetauscht hat. Mit seiner knalligen, bassigen Percussion treibt er die Stimmung unter das Volk.

Cora-Luna alias Corinna Raab spielt auf ihrer Nyckelharpa feinste Klänge, die sich wie silberne Fäden zu einem Kunstwerk verweben. Ihre Musikerseele ist mit Begeisterung und Inbrunst zu den Feuervögeln gestoßen und facht das Feuer der Band an.

Pretorius der Spielmann alias Wolfgang Raab hat sich bereits seit jeher dem Dudelsack verschworen. Egal ob Freund oder Feind, er weiß welche Töne er anspielen muss. Nach gefeierten Erfolgen bei der Mittelalterband Neumentroll erhob er sich aus der Asche und hielt Einzug bei den Feuervögeln.

Azrael Gildumir alias Kevin Winkler ist ein Barde aus dem fernen Elgrond, der schon viele Tavernen mit seinen flinken Fingern bespielt hat und nun bei den Feuervögeln mit gewaltiger, markanter Stimme alle in seinen Bann zieht.

Die vier Musiker bieten jede Menge Sehens- und vor allem auch Hörenswertes. Eine Band, die einzigartig ist und auf die die Szene lange gewartet hat.

Feuervögel
Kommende Auftritte
1.5.2021 · 21.00 Uhr
Music Hall